Haarspitzen richtig pflegen – meine Methoden: richtige Diät und Auftragen eines Öls

aufgespaltene-haarspitzen-regenerieren.jpg

Hallo!

Aufgespaltene, trockene und brüchige Haarspitzen brauchen eine spezielle Pflege. Wenn deine Haarspitzen auch so aussehen, solltest du für sie sorgen. Und du musst sie nicht schneiden. Mir helfen vitaminreiche Diät und Anwendung eines nährenden Öls.

Gesunde Diät

Gesunde Diät hat auf Haare und Kopfhaut einen großen Einfluss. Die Mikroelemente, die den Haaren notwendig sind, kommen vor allem in den Lebensmitteln vor. Das sind u.a. Kupfer, Silizium, Kalzium und Eisen. Die Haare brauchen auch Vitamine, vor allem Vitamine A, C, D und E und Vitamine der B-Gruppe. Iss auch Lebensmittel, die reich an Fettsäuren sind. Solche Substanzen stärken die Haare und bewirken, dass sie gegen Beschädigungen resistent sind.

Was solltest du also essen, um schöne Haare und gesunde Kopfhaut zu haben? Fische, Obst, Gemüse, Grütze, rotes Fleisch und Hülsenfrüchte. Ergänze deine Diät um Produkte, die Antioxidationsmittel enthalten. Verzichte auf Zucker, der die Arbeit der Talgdrüsen beeinträchtigt, und Koffein.

Auftragen des Öls

Wenn die Haarspitzen sich aufspalten, brauchen sie feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und einen Schutz. Wähle also ein natürliches Öl! Der Eingriff besteht im Einmassieren des Öls in die Haarspitzen. Probiere z.B. Arganöl, Mandelöl oder Kokosöl aus. Die Öle enthalten Vitamine, Mineralien und Fettsäuren, die die Haare pflegen. Trage das Öl vor der Haarwäsche auf und lasse ein paar Stunden einwirken. Die Menge am Öl sollte an Länge, Dicke und Kondition der Haare angepasst werden. Verwende zum Eingriff lediglich kaltgepresste, natürliche Öle, die keine künstlichen Substanzen enthalten.

Brauchen eure Haare auch eine tiefe Regeneration?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.